Sammlung: Tenuta Moriniello


Tenuta Moriniello


Die Familie Moriniello war ein paar Jahre lang auf der Suche nach einem Weingut in der Toskana und wurde 2017 schließlich fündig bei "La Pieve" im nördlichen Teil des Gebiets, in Montaione westlich von Florenz. Die 20 Hektar Reben waren schon jahrzehntelang biologisch bewirtschaftet worden und passten perfekt zum Anforderungsprofil: unterschiedliche Lagen zwischen 250 und 600m Höhe, Rebsorten sowohl für klassichen Chianti als auch Supertoskaner sowie ein klar strukturiertes Sortiment mit beständig hohen Bewertungen im Laufe der Jahre.

Im Betrieb packt die Familie gemeinsam an: Vater Beniamino führt Verkostungen durch und ist sonst im Keller zu finden, Sohn Luigi betreut die Weinberge und Tochter Tania leitet Marketing und Vertrieb. Gemeinsam treffen sie die Entscheidungen, welche behutsamen Maßnahmen sie treffen wollen, um das Weingut weiter voranzubringen.

Zur Stilistik sei vielleicht soviel gesagt: jeder Wein bekommt die nötige Zeit in der Flasche. Der Ausbau im Barrique ist mit 12 bis 20 Monaten im üblichen Bereich, aber danach wandert die Flasche erstmal wieder ab in den Keller. So ist 2015 der aktuelle Jahrgang des Chianti Riserva, wo andere längst bei 2018 sind. Entsprechend zugänglich zeigen sich die Weine, machen direkt nach dem Öffnen Spaß und zeigen trotzdem noch über mehrere Tage eine wundervolle Entwicklung. Im Bereich der Supertoskaner bringt der Rosso del Pievano eine tolle Bordeaux-Cuvee auf's Parkett und der Schwarze Glöckner (Il Gobbo Nero) schielt als reinsortiger Syrah mit rassig-eleganter Schwarzfrucht zur nördlichen Rhone.

5 Produkte