Sammlung: Weißburgunder


Pinot Blanc stammt ursprünglich - der deutsche Name verrät es - aus dem Burgund, wurde aber dort vom früher reifenden und etwas weniger anspruchsvollen Chardonnay verdrängt. Inzwischen ist Deutschland das Land mit der größten Anbaufläche weltweit. Weißburgunder ist bei Einsteigern beliebt, weil er feinfruchtig, säurearm und unkompliziert zu trinken ist. Auf kalkhaltigen Böden bekommt er eine Portion Mineralität mit und gezielter Holzeinsatz verschafft ihm einen schönen Schmelz.

Die Weißburgunder von Forster und Kögl sind schöne Einstiegsweine mit Noten von reifem Apfel und wenig Säure. Anspruchsvoller wird es mit dem Weißburgunder Halbstück von Eva Vollmer und dem Weißburgunder Schiefer von Warga-Hack, die beide mit straffen Tönen ihre Herkunft ins Schaufenster stellen.

14 Produkte